3000 readers a day
Mangiamaccheroni FXcuisine.com  

Tony Sopranos neapolitanisches Ragù

 Home >> Kulinarische Erfahrungen
Themen ¦ ¦ ¦ ¦
Andere Versionen: English    Español  
Feedback7 Kommentare
ZOOMHohe ResolutionPrint
Druckversion
Wie mein Freund Pasquale mich auf ein traditionelles neapolitanisches Maccheroni al Ragù besuchte, so dass ich endlich wieder die Sopranos gucken konnte.

Click to Zoom

In meinem letzten Artikel konntet ihr lesen wie ich Pasquale, ein italienisch-schweizer Medienspezialist, überzeugt habe, zu mir zu kommen und am nächsten Tag meinen DVD-Spieler zu reparieren - statt erst nächsten Monat. Gelockt habe ich ihn mit echt neapolitanischem Ragù und hausgemachten Maccheroni. 

Ich nehme jetzt das Ragù von gestern und lass es weitere vier Stunden köcheln

Click to Zoom Click to Zoom Click to Zoom

Mit meiner geliebten Kenwood-Küchenmaschine mache ich unter Verwendung von sechs Eiern Maccheroni rigati - die mit den großen Löchern und den tiefen Gruben, so dass die Soße am Ende besser haften bleibt. 

Click to Zoom

Pasquale kommt pünktlich an und fragt sofort, ob er das köchelnde Ragù sehen dürfe. Er nickt, als er die reiche, schillernde dunkle Farbe in dem Topf sieht. Sich an sein Versprechen haltend, begibt er sich sofort ins Medienzimmer, wo er eine Stunde lang mit dem sich weigernden Verstärker kämpft, ehe sich überhaupt etwas ändert.

"Der Verstärker hat nicht mehr mit dem DVD-Spieler kommuniziert", erklärt er. 

Nach einer Stunde sah ich ein Licht auf dem Fernseher, und auf einmal war da wieder Tony Soprano. 

 "Ich werde jetzt die Pasta kochen", sage ich ihm. 

Click to Zoom

 

Click to Zoom Click to Zoom Click to Zoom

Meine hausgemachten Maccheroni sind in 60 Sekunden fertig. Wegen des Hartweizengrießes, haben sie Biss - sie sind schön al dente, wie man in Italien sagt.

Ich entschied mich, den Geschmack etwas zu heben, indem ich meine Soße wie eine Mezzanelli lardiati abrunde.  Ich verwende Lardo di Colonatta, einen legendären Speck aus dem Norden Italiens, in der Nähe der zahlreichen Marmorbrüche. Der Speck wird mit weißen Schweinefettstreifen, Knoblauch, Salz und Kräutern gewürzt und dann monatelang in Behältern aus weißem Marmor gelagert. Er ist gänzlich weiß und extrem schmackhaft - auch wenn man sich als nicht-Italiener vielleicht fragen mag, wie man so etwas überhaupt isst. 

So sollte man vorgehen: 

Click to Zoom

Click to Zoom Click to Zoom Click to Zoom

Den Speck und eine kleine Zwiebeln schön klein schneiden und darauf achten, die Haut und andere zusätzliche Salze zu entfernen.

...

Dieser Artikel geht weiter auf der NÄCHSTEN SEITE
Subscribe and you'll never miss an article:
or RSS.







Sponsored links: DHTML Menu By Milonic JavaScript